Abschied - Colliefreunde ippensen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abschied


Wir waren so glücklich mit ihm. Wir waren wirklich ein Team.
Er war den ganzen Tag draußen und hat alles beobachtet,
das war seine Lieblingsbeschäftigung.
Er lief auch nicht mehr weg ,hatte vor nichts Angst.
Freute sich wenn andere Hunde vorbeikamen die mit ihm spielten.
Er war sehr gutmütig und Kinder liebte er. Ob ganz klein oder groß.
Er wartete täglich auf die Schulkinder wenn sie nach Hause kamen
und ließ sich erstmal von allen streicheln.




Dann kam Silvester 2005


Es wird für uns immer ein schrecklicher Tag bleiben, denn wir verloren unseren geliebten Merlin
durch einen winzigen kleinen Fehler den ich in dieser Nacht machte.
Wir persönlich feiern kein Silvester, wir Essen sehr schön,
der Hund bekommt auch was besonderes und dann verläuft der Abend wie immer.
Die Knallerei draußen schien Merlin nicht zu stören,
auch draußen beim Gassi gehen ist er nicht einmal zusammen gezuckt oder hat den Schwanz eingekniffen.
Um 12.00 Uhr gingen wir in den Garten um uns das Feuerwerk anzuschauen.
Merlin lief sofort hinterher und bellte empört, so nach dem Motto "was soll das hier"
keine Anzeichen von Angst waren zu spüren, ich wollte nur schnell die Leine holen
weil mir das trotz alledem sicherer war. Aber dazu kam ich nicht mehr, Merlin fing
plötzlich an zu laufen, reagierte nicht auf rufen und war schnell aus unserem Blickfeld
verschwunden. In Panik holte ich meine Autoschlüssel und mein Mann sein Fahrrad,
wir fuhren in die Richtung hinterher wo wir ihn zuletzt laufend gesehen haben.
Aber er war nicht mehr zu finden, nach 2 Stunden rief ich bei der Autobahnpolizei
Sittensen an (6 km entfernt) und erzählte das mein Hund weggelaufen war.
Fünf Minuten später riefen Sie zurück, es hätte ein Autofahrer einen ausgewachsenen
Collie in Höhe der Raststätte Ostetal in Sittensen gesichtet. Wir liefen zum Auto und
waren ca.5 Minuten später an der Raststätte, wir sahen einen Schatten laufen, mein Mann
sagte: "da ist er". Wir riefen seinen Namen, aber er reagierte immer noch nicht auf rufen.
Wir waren verzweifelt, er wollte die Autobahn in Panik überqueren
und wurde auf der Überholspur von einem PKW erfasst.
Wir können es immer noch nicht fassen das wir keinen Merlin mehr haben.
Wir sind unendlich traurig , denn wir fühlen uns schuldig .
Wir haben eine Minute nicht aufgepasst .Aber die Uhr lässt sich nicht zurückdrehen.
Ich begreife es immer noch nicht, das er so weit laufen konnte,
da er eigentlich keine Angst zeigte.

Die Regenbogenbrücke


Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. 
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. 
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf Erden so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat dich gesehen.
Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hält`s ihn ganz fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres,
das solange aus deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus deinem Herzen.
Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

Verfasser unbekannt

 
Besucherzähler
Topliste Grafikdream
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü